Premiere „Die Affäre Rue de Lourcine“

Sas Schauspiel des Staatstheaters Meiningen präsentiert als dritte Kammerspiel-Neuinszenierung der Spielzeit 2023/2024 „Die Affäre Rue de Lourcine“ (Premiere: SA, 27.01., um 19.30 Uhr, Kammerspiele). Für die Regie der bitterbösen Komödie zeichnet Lydia Bunk verantwortlich, die ab der kommenden Spielzeit das Schauspiel am Landestheater Eisenach leitet.


ANZEIGE

Richter+Frenzel

 


Inhalt: Der französische Vielschreiber Eugène Labiche erzählt einen klassischen Fall von Filmriss: Lenglumé und Mistingue erwachen nach einer durchzechten Nacht ohne Erinnerung. Könnte es sein, dass sie irgendwas mit dem brutalen Mord an einer jungen Kohlenträgerin in der Rue de Lourcine zu tun haben? Alle Indizien sprechen dafür … Die düster-funkelnde Komödie ist ein bitterböser Spaß mit französischem Charme.


ANZEIGE

DRK Suhl