Premiere für „Das alte Suhl auf Ansichtskarten“ am 29. November

Neue Publikation in der Kleinen Suhler Reihe – Vorstellung im Haus der Geschichte


ANZEIGE

DRK Suhl

 


Am Mittwoch, dem 29. November 2023, kommt das Heft 69 der „Kleinen Suhler Reihe“ zur Premiere. Unter dem Titel „Das alte Suhl auf Ansichtskarten“ enthält es Abbildungen von 99 Bildpostkarten vor allem aus der Zeit um die vorige Jahrhundertwende. Autorinnen sind die Leiterin des Suhler Stadtarchivs Andrea Walther und Archiv-Mitarbeiterin Annett Raute. Die Veranstaltung im Eingangsfoyer des Hauses der Geschichte am Platz der deutschen Einheit in Suhl. beginnt um 15:30 Uhr, sodass Interessenten die Eröffnung des Chrisamelmarts um 17 Uhr auf dem Marktplatz noch erreichen können. Zu weiteren Details der neuen Publikation und der Premiere informierte das Stadtarchiv Suhl.

Ausgangspunkt für das reich bebilderte 69. Heft der Reihe war die Schenkung eines umfang-reichen Ansichtskarten-Albums durch eine Suhler Bürgerin an das Stadtarchiv. Unter den etwa 300 Ansichtskarten darin fanden sich auch viele wenig bekannte Motivkarten, die tiefere Einblicke in das städtische Leben ermöglichen. Von daher war es für Archivleiterin Andrea Walther und ihre Mitarbeiterin Annett Raute rasch klar, diesen Schatz einem größeren Inte-ressentenkreis zugänglich zu machen. Wie könnte das besser geschehen als durch eine Ausstellung und eine Publikation in der „Kleinen Suhler Reihe“? Die Ausstellung kam –vor allem auch finanziellen Zwängen geschuldet – zunächst nicht zustande. Für die Publikation fand der städtische Herausgeber Holger Uske in der neuen Inhaberin der Adler-Apotheke am Marktplatz, Frau Apothekerin Kristin Stellmacher, eine aufgeschlossene Mitstreiterin. Sie übernahm die Kosten für das Projekt und dort werden diese Hefte dann auch käuflich zu erwerben sein.


ANZEIGE

Richter+Frenzel

 


Nach einer Begrüßung der Veranstaltungsteilnehmer durch Oberbürgermeister André Knapp werden Andrea Walther und Annett Raute die neue Publikation vorstellen. Neben einer Einführung in die Geschichte der Postkarte und ihre Wandlung hin zur Ansichtskarte durch Frau Walther wird insbesondere Frau Raute geschichtliche Details zu den gezeigten historischen Bildpostkarten zum Besten geben. Dabei geht es um interessante Ansichten des alten Suhls, die von noch heute bewunderten Sehenswürdigkeiten über Straßenszenen jener Jahre und besondere Baudenkmäler bis hin zu Ausflugszielen reichen. Wichtig war den beiden Autorinnen, dass auch die Suhler Ortsteile gebührend berücksichtigt werden. Insbesondere für den nunmehrigen Ortsteil Gehlberg wurde das Heft um Karten aus dem Fundus des Stadtarchivs ergänzt, so dass auch auf alle Suhler Ortsteile nun ein Blick geworfen werden kann und die Leser einiges über die damalige Situation erfahren.

Das 72-seitige Heft ist an diesem Abend im Foyer des Hauses der Geschichte erstmals erhält-lich und wird ansonsten in der Adler-Apotheke am Markt angeboten. Gestaltet wurde es in bewährter Manier von der Mitbegründerin der Reihe, der Grafikerin Annette Wiedemann.

Interessenten sind zur Premiere der „Kleinen Suhler Reihe“ Nr. 69 für Mittwoch, den 29. November 2023, 15:30 Uhr in das Neue Stadtarchiv – Haus der Geschichte (Eingang vom Platz der deutschen Einheit aus) herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Text, Foto: Holger Uske