Eine grüne Flaniermeile kommt ins Rollen


ANZEIGE

DRK Suhl

 


Mit einer spektakulären Aktion wird am 28. April in der Suhler City der 270 Meter lange „Grüne Dankeschön-Teppich“ ausgerollt

Jetzt wird’s grün in der Suhler City: Nach dem „Roten Teppich“ im letzten Jahr wird sich diesmal eine grüne Flaniermeile durch den Steinweg schlängeln – als symbolisches Dankeschön der Innenstadt-Händler und -Gastronomen an die vielen treuen Innenstadt-Kunden und -Besucher aus Suhl und Umgebung.


ANZEIGE

Hörgeräte Möckel

 


Der „Grüne Teppich“ durch die Innenstadt misst insgesamt stolze 270 Meter und wird am Freitag, dem 28. April, mit einer spektakulären Aktion ins Rollen gebracht und ausgelegt. „Dieses Ereignis möchten wir zu einem Event für die Suhler und die Gäste der Stadt machen, die herzlich dazu eingeladen sind. Genauso wie möglichst viele freiwillige Helfer, über deren tatkräftige Unterstützung wir uns riesig freuen würden“, sagt Stadtmarketing-Vereinschefin Andrea Flörke.

Der „Grüne Teppich“ ist wieder eine Gemeinschaftsaktion im besten Sinne. Ins Rollen gebracht hat sie die Suhler Stadtmarketing Initiative, allen voran Rainer Huppertsberg vom Mitgliedsunternehmen TTM Suhl. Wie schon 2022 sponsert er für diese Dankeschön-Aktion das 270 Meter lange – diesmal grüne – „Band“ durch die Innenstadt. Als weitere Partner sind die Wirtschaftsförderung der Stadt Suhl und das Suhler Citymanagement mit im Boot. Gemeinsam wollen sie all den Menschen danken, die oft und gerne zum Einkaufen in die Suhler City kommen und damit den lokalen Handel stärken.

Der Teppich wird am Freitag, dem 28. April, gegen 15 Uhr angeliefert. Das Ausrollen beginnt um 16 Uhr. Treffpunkt für alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die beim Verlegen der riesigen Teppichrollen mitmachen möchten, ist kurz vor 16 Uhr im Steinweg vor der Kreuzkirche am Vogelbrunnen. Zur Stärkung wartet im Verlaufe der Aktion eine kleine Verpflegungsstelle am „Gastmahl des Meeres“ auf die fleißigen Akteure.

Auch coole Unterhaltung und ein Fahrservice der besonderen Art werden den großen und kleinen Besuchern geboten. Dafür sorgt Hubertus Wawra, der „Master of Hellfire“. Seine Darbietung aus Comedy, Feuerkunst und Bobcat-Artistik ist einzigartig und bewundernswert. Ein grandioser Komiker trifft auf einen hochtalentierten Feuerkünstler, der mehrere Weltrekorde zu seiner Vita zählen darf.

Schon am Samstag (29. April), wenn der Themenmarkt „Wir für hier – Regionales zuerst“ im Herzen von Suhl stattfindet, wird der „Grüne Teppich“ ganz gewiss ein Hingucker, Gesprächsthema und vielfaches Fotomotiv sein.