Zum „Herbstspektakel“ gibt es erstmals einen Free-Fall-Turm

Zum diesjährigen „Herbstspektakel“ können die Besucher in luftiger Höhe einen herrlichen Blick über die Suhler Innenstadt genießen. Diesmal nicht von einem Riesenrad aus, sondern von einem 20 Meter hohen Free-Fall-Turm.


ANZEIGE

Hörgeräte Möckel

 


Zum ersten Mal wird es eine Attraktion dieser Art auf dem Platz der Deutschen Einheit im Herzen von Suhl geben. Der Free-Fall-Turm verspricht ein Hingucker und großer Anziehungspunkt während des sechstägigen Rummels zu werden. Und für eine ordentliche Portion Nervenkitzel ist bei den Fahr- beziehungsweise „Fall“-Gästen natürlich auch gesorgt!

Die Schausteller machen diesmal von Freitag, dem 29. September, bis Mittwoch, dem 4. Oktober, auf dem Platz der Deutschen Einheit Station. Der Rummelplatz wird mit Fahrgeschäften sowie mit Aktions- und Imbissständen wieder gut gefüllt sein, versprechen die Akteure vom Schaustellerfachverband Thüringen. So bunt wie die Jahreszeit, sind auch wieder ihre Angebote beim traditionellen „Herbstspektakel“.

Neben dem Free-Fall-Turm wird es einen Autoscooter und ein Kinderkarussell geben. In einem Simulator können die Besucher gemütlich Platz nehmen und Filme anschauen.

Das Besondere dabei: Der Simulator bewegt sich und dadurch man fühlt sich ähnlich wie einem Flugsimulator.


ANZEIGE

DRK Suhl

 


Spaß, Kurzweil und Genuss sind auch beim „Entenangeln“, an der Losbude sowie bei den kulinarischen Angeboten von Bratwürsten, Pizza und Baguette bis zu Crêpes, Süßigkeiten und Eis garantiert.

Der Rummel hat an allen Tagen ab 14 Uhr geöffnet. Es wird natürlich auch wieder ein großes Feuerwerk geben, das die Schausteller traditionell zum „Herbstspektakel“ ausrichten. Es steigt am Montag, dem 2. Oktober, gegen 21.30 Uhr in den Suhler Abendhimmel – und damit am Vorabend des Feiertages.

Gemeinsame Veranstalter des „Herbstspektakels“ sind auch in diesem Jahr wieder die Suhler Stadtmarketing Initiative und der Schaustellerfachverband Thüringen.

Text: Steffi Seidel; Foto: Steffi Seidel, Michael Bang