Treffpunkt zwischen Rennsteig und Rhön

TREFFPUNKT l April / Mai • 2024 10 Zella-Mehlis - Louis-Anschütz-Str. 17 TAG & NACHT: 03681 - 727272 und03682 - 482966 www.bestattung-schaefer.de Erd-, Feuer-, See- und Waldbestattungen seriös und zuverlässig seit 1992 BESTATTUNGSHAUS SCHÄFER e.K. REGION Petra Kämmerzähl Bestattermeisterin Thorsten Schindhelm Bestattermeister Kai-Uwe Linß Bestattungsfachkraft Renate Rau Trauerrednerin Michael Schindhelm geprüfter Bestatter Michael von Nordheim Bestatter Margit Steiner Trauerbegleiterin Straße der OdF 29 · Suhl T & N: Tel. 03681 - 30 18 32 www.kaemmerzaehl.de Auen-Apotheke Mail: auen-apotheke-suhl@t-online.de - www.auen-apotheke-suhl.de Würzburger Str. 74 - 98529 Suhl Tel.: 03681 - 727133 Fax: 03681 - 709944 Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.00 - 18.00 Uhr Sa.: 8.00 – 13.00 Uhr Apothekerin Catrin Fischer Im Rennsteiggarten steht der Bergfrühling bevor Oberhof (sei). Die Winterpause im Oberhofer Rennsteiggarten ist in diesen Tagen vorbei – zur Freude der vielen Pflanzen- und Naturliebhaber, denen der botanische Garten für Gebirgsflora sehr ans Herz gewachsen ist. Das blüht im April ✿ Vor allem in der Zentralen Schauanlage des Gartens sind einige bunte Frühjahrsblüher zu sehen. Als einheimische Art aus Hochstauden uren und von Bachläufen blüht die Weiße Pestwurz, etwas später ihre rote „Schwester“, die Gemeine Pestwurz. ✿ Im Naturschutzgarten für geschützte P anzen der Thüringer Flora sind Märzenbecher, Seidelbast und Grüne Nieswurz die Ersten, gefolgt von Blaustern, Leberblümchen und Adonisröschen. ✿ In der Nordischen Abteilung blüht am zeitigsten der Rote Steinbrech. (Quelle: Homepage Rennsteiggarten Oberhof – Auswahl) (Änderungen vorbehalten) Das blüht im Mai ✿ Der Monat Mai ist die Zeit des Bergfrühlings im Rennsteiggarten – in allen Abteilungen grünt und blüht es bereits. Ende des Monats kündigt die Rhododendron-Anlage mit einem betörenden Duft ihre Hauptblüte an. ✿ P anzenarten aus europäischen Hochgebirgen, die Kalkgestein bevorzugen und jetzt Blüten tragen, sind z. B. Hallers Primel und Alpen-Aurikel, Westlicher Enzian, ein großer Teppich von Silberwurz und das kleine Sträuchlein der Zwergalpenrose. ✿ Im Naturschutzgarten zeigen sich noch Frühlings-Adonisröschen und Schlüsselblumen, etwas später dann Mehl-Primel, Frühlings-Enzian, Berg-Steinkraut Kugelblume, dazu Schachblume, Trollblume und Sumpf-Porst. ✿ Auch in der Abteilung Thüringer Heilp anzen gibt es im Mai Blühendes zu entdecken, z. B. Löwenzahn, Gänseblümchen, Waldmeister, Blutwurz und Frauenmantel. ✿ Wer den höchsten Punkt des Rennsteiggartens, den Aussichtspunkt Pfanntalskopf (868 m), erklommen hat, kann in einer kleinen Nische unterhalb des Plateaus gegen Monatsende blühenden Tüpfel-Enzian und Heilglöckchen nden. Ab 27. April können die Besucher wieder in die Hochgebirgs-P anzenwelt Europas, Asiens, Nord- und Südamerikas, Neuseelands und der arktischen Region eintauchen. Denn dann startet der Rennsteiggarten nach der halbjährigen Schließzeit in die neue Saison. Und mit jedem Tag nimmt hier auf dem Areal der botanische Bergfrühling mehr und mehr an Fahrt auf. Etwa 4.000 P anzenarten aus den besagten Gebirgsregionen kann man in dem rund sieben Hektar großen Gartenareal bewundern. Hinzu kommen Gartenbereiche mit besonders geschützten P anzenarten der Thüringer Mittelgebirgsregion. Die Hauptblütezeit im Rennsteiggarten ist von Ende Mai bis Mitte August. Geöffnet ist täglich von 10 bis 17 Uhr. Fotos: Rennsteiggarten Oberhof

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=